Fluher Chörle

Fluhpirinha

17. Mai 2015 von Bernd Hopfner | Kommentare deaktiviert für Fluhpirinha

 

 

 

 

 

 

Nicht nur der eigens für das Konzert kreierte Cocktail, auch das abwechslungsreiche Konzertprogramm begeisterte das Publikum des restlos ausverkauften Gemeinschaftskonzert des Fluher Chörle mit dem Bläserensemble der Fluher Musik am Sonntag, den 26. April im Bregenzer shed 8.

Präsentiert wurde ein buntes Programm mit Liedern über Wasser, Wetter und andere Feuchtfröhlichkeiten. Witzige Choreographien, schmissige Moderation und swingende Bläserstücke ließen den Abend zu einem wahren Feuerwerk der Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren werden. Höhepunkt war zweifelsohne das Lied „Urlaub in Südafrika“, bei dem der Chor auch sein komödiantisches Talent unter Beweis stellte. Chorleiterin Veronika Tomasini entlockte den 19 SängerInnen, unterstützt von Ivo Bonev am Klavier, Chorklänge von laut bis leise und präsentierte sich auch als herausragende Solistin.

Alles in allem ein beschwingter Abend, bei dem kein Auge trocken blieb.

Hörproben vom Konzert gibt es hier…

Adventsmesse 2013

27. Dezember 2013 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

Adventsmesse13Mit dem letzten Auftritt dieses Jahres feierten wir den vierten Advents-Sonntag, den 22.12.2013 in der Fluher Kirche. Beim anschließenden Frühschoppen bewiesen wir auch großes Service- und Backtalent. Bei Kaffee, Kuchen und das ein oder andere Frühschoppen-Bier ließen wir unser Chorjahr ausklingen.

Xmas Gospels in der Bregenzer Oberstadt

8. Dezember 2013 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

Am 7.12.2013 fand, im Zusammenhang mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt der Bregenzer Oberstadt, erneut ein
Adventskonzert des fluher chörles statt.

Zwörlf musikalisch vielseitige, bunt gemischte Vorträge, vom beschaulichen Weihnachtslied über internationale Literatur, bishin zu Christmas Gospels, kamen dem reichlich erschienenen Publikum in der Martinskapelle zu Gehör.Kleine Texte, mit weihnachtlichem Bezug, wurden in das Programm mit einbezogen und von einzelnen Chormitgliedern vorgetragen.

Der Chor nutzte diesen festlichen Rahmen, um sich von seinem vorübergehend eingesprungenen Chorleiter Thomas Gertner in aller Form zu verabschieden und ihm für seine tolle Chorarbeit, die er aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr fortsetzen kann, herzlich zu danken.

Gastauftritt bei den singing friends!

12. November 2013 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

SingingFriends_JubilaeumWar das ein Fest! Am Samstag, den 9. November 2013 feierten wir mit den singing friends ihr 25 jähriges Jubiläum im Dornbirner G3. Zusammen mit den Vocapellas und der Singgemeinschaft Möggers überbrachten wir musikalische Geburtstagsgrüße.

Jeder Chor leistete Großartiges und auch der Jubilar ließ es sich nicht nehmen eine fulminante Show hinzulegen. Was für ein Genuss – das fanden auch die 200 Gäste.

Fluhmania

30. Mai 2010 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

10 Jahre fluher chörle – na, wenn das kein Grund zum Feiern war!

Unsere beiden Konzerte in der Landesbibliothek in Bregenz (am 28. Mai 2010), als auch das in Schwarzach im Hofsteiger am nächsten Abend waren restlos ausverkauft.

Gesungen und betanzt wurden Highlights aus den letzten 10 Jahren und auch neue Lieder, die uns einfach am Herzen liegen.

Mit “Lean on me” starteten wir das Programm, um den Bogen 10 Jahre zurück zu spannen. Neue Lieder wie “Fraun regiern die Welt” mit dem fabelhaften Solo von Christian Gojo und “Wie kann es sein” konnten das Publikum begeistern. Aber auch die Ensemble Stücke “For the longest time” und “Short people” kamen sehr gut an.

Sehr positives Feedback ernteten wir im 2. Teil mit unseren afrikanischen / australischen Liedern. Das passende Outfit durfte nicht fehlen und hat dem Ganzen den letzten Schliff verpasst.

In unserem tollen weiß-orange-outfit kam vor allem das Lied “It´s raining men” voll zur Geltung, die orange
farbenen Schirme taten ihres zur Choreographie dazu. Auch das Frauenstück “Dancing Queen” fand großen Anklang. Mit “Heal the world” haben wir viele Zuhörer überrascht, und Pianist Ivo und Schlagzeuger Thomas
unterstützten uns tatkräftig und gaben den Konzerten eine besondere Note.

Zusammen mit dem Bläserensemble des Musikvereines Fluh waren es für uns unvergessliche Abende!

Wir danken nochmals allen Sponsoren und Helfern ganz herzlich, die diese Konzerte ermöglichten!

Probenwochenende 2010 in Viktorsberg

26. Januar 2010 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

Samstag 23.1. bis Sonntag 24.1.2010. Beginn war pünktlich um neun Uhr. Zum intensiven Proben (schließlich feiern wir in diesem Jahr unser Beisammensein fuhren wir SängerInnen vom Fluher Chörle nach Vitkorsberg. Dafür quartierten wir uns im Hotel Viktor ein. Der Probenraum eröffnete uns den herrlichen Blick über halb Vorarlberg.

Nichts desto trotz wurde fleißig gesungen, getanzt, einstudiert, diskutiert und vor allem viel gelacht. Vocal Coach Mila Meusburger widmete sich ganz den Damen des Vereins, während Chorleiter Elmar Halder mit den Herren der Schöpfung probte.

Abends wanderten wir – mit Stirnlampe und Steigeisen bewaffnet – zur Almeinhütte (auf der es übrigens auch guten Marillenschnaps gibt), wo wir den doch sehr anstrengenden Tag mit einer Hüttenparty ausklingen ließen … (und manche feierten noch bis tief in die Nacht hinein).

Am zweiten Tag wurde wieder fest geprobt und anschließend trafen wir uns zu einer offenen Gesprächsrunde, in der jeder seine Wünsche und Vorstellungen über die Zukunft des Vereins einbringen konnte.

An so einem Wochenende wächst die Gruppe ungemein zusammen, man entdeckt die ein oder andere neue Seite an so manchem Vereinskollegen und bei den Liedern „geht enorm was weiter“.

2 Chöre & 1 Hörgenuss!

19. Oktober 2009 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

Sonnenkönigin 2009_2Im Rahmen der Messe “2 Seen & 1 Genuss” fand am 17. Oktober 2009 auf der MS Sonnenkönigin ein ganz besonderer Chorevent statt. Das moderne Schiff, das aufgrund des Wetters den Hafen nicht verlassen konnte, bot den perfekten Rahmen für die gemeinsame Show von “Pop Vox” aus Graz und dem “fluher chörle” aus Bregenz.

Durch den Abend führte der für seine flotten Sprüche bekannte Moderator Heinz Wendel. Zu Beginn sorgte das fluher chörle unter Chorleiter Elmar Halder für Stimmung mit bekannten Hits und einem sehr abwechslungsreichen und unterhaltsamen Showprogramm.

Der extravagante “Pop-Professor” Mani Mauser und seine SängerInnen von “Pop Vox” lieferten anschließend eine beeindruckende und perfekte Gesangs- und Bühnenshow ab und sorgten für tosenden Applaus. Als Zugabe fanden sich noch einmal beide Chöre auf der Bühne ein und beendeten den Abend mit vereinter Power und “Oh, happy day”.

Sonnenkönigin 2009

Chorausflug ins Montafon

22. September 2009 von Bernd Hopfner | Keine Kommentare

Am 20. September 2009 machten sich einige SängerInnen des fluher chörle auf den Weg ins Montafon. Erste Station war das neue Kops-Kraftwerk in Partenen. Führer Sigi erzählte interessante Details über den Bau des Kraftwerks und die Stromgewinnung und führte uns anschließend in die Maschinenhalle.

Nach dieser “spannenden” Führung ging es weiter in Richtung Berge.

Nach einer kurvigen Fahrt auf der Silvretta-Hochalpenstraße gelangten wir zur Bielerhöhe, wo wir uns für den Marsch zur Wiesbadnerhütte stärkten. Aufgrund des drohenden Unwetters überquerten wir den Silvretta-Stausee mit dem Boot und marschierten los. Mit zügigen Schritten wanderten wir durch die steinige Berglandschaft und gelangten in Rekordzeit (von Gabi) auf die Hütte. Jetzt haben sich die lustigen Wandergesellen a Schnäpsle und Bierle verdient! Bei Einsetzen der Dämmerung gelangten wir wieder zurück zur Bielerhöhe und ließen den gemütlichen Chorausflug im Tschaggunser “Löwen” ausklingen.

Ein gelungener Tag, mit vielen Eindrücken und Erlebnissen!

13. November 2008
von Bernd Hopfner
Keine Kommentare

Das fluher chörle geht auf Reisen!

Im Herbst 2008 wurde in unserem Chor die Idee geboren, unsere Partnerstadt Bangor in Irland zu besuchen. Bangor ist die Partnerstadt von Bregenz und geht auf eine Initiative von Pfarrer Albert Hollenstein zurück.

Nachdem die irischen Mönche Kolumban und Gallus im 6. Jh. nach Bregenz gekommen sind, wurde die Partnerschaft als Memorandum dieser zwei Persönlichkeiten aufgebaut. Seit ca. 25 Jahren gibt es einen lebendigen Austausch mit Bangor. Vor allem Schulklassen und politische Delegationen haben sich beiderseits mit der Partnerschaft kulturell und sprachlich auseinander gesetzt.

Diese Städtepartnerschaft ist ein Beweis von einem gemeinsamen Europa wo auch entlegene Regionen miteinander kommunizieren.

Aber nicht wie viele von ihnen denken werden, jetzt machen sie wieder einmal einen Ausflug ins “Grüne”.

Das fluher chörle beim – Bangor International Choral Festival im Mai 2009!

O Hoamatle in Nordirland!
Der Vorschlag, einen Chorausflug ins Ausland zu machen und gleichzeitig mit der Teilnahme an einem Chorfestival zu verbinden, wurde sofort mit Begeisterung aufgenommen. Es wurde intensiv geprobt und ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Und so reiste das fluher chörle mit dem olympischen Gedanken “Dabei sein ist Alles”, einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und dem Ziel, ein schönes, gemeinsames Wochenende zu verbringen nach Irland.

Bangor1

Und jetzt?
Die erste Station war Dublin, wo natürlich das weltweit bekannte “Temple Bar” Viertel mit seinen urigen Pubs ausgiebig besucht wurde.

Bangor2

Nach einer kurzen Nacht in einer ziemlich schäbigen Jugendherberge ging es mit dem oben offenen Doppeldecker-Bus quer durch die Stadt. Sehenswert sind hier unter anderem das Trinity College, die Guiness-Brauerei, der Phoenix Park und die Old Jameson Whiskey Brennerei. Leider blieb zum Sightseeing wenig Zeit, da wir am späten Nachmittag im zwei Stunden entfernten Bangor in Nordirland eingeladen waren.

Gerade noch…
schafften wir es, völlig gestresst und durchgeschüttelt von der aufregenden Busfahrt zum Empfang beim Bürgermeister von Bangor und freuten uns über leckere Häppchen, reichlich Getränke und die freundlichen Begrüßungsworte.

Anschließend durften wir ein Showprogramm zusammen mit dem “Bangor Ladies Choir” und dem “Coro Gerberto” aus Italien gestalten. Beim gemeinsamen Umtrunk wurden eifrig Kontakte geknüpft, gemeinsam Lieder gesungen und viel gelacht. An dieser Stelle möchten wir die extreme Offenheit und Warmherzigkeit der Organisatoren, der Teilnehmer, der Besucher und der Iren generell hervorheben.

“Wir haben nix zu verlieren und außerdem kennt uns hier ja kein Mensch!”

Bangor3

Am Mittag fand das erste Wertungssingen (patronized by her Majesty The Queen) in der Kategorie “Mixed Voices” statt. Zum ersten Mal in unserer Chorgeschichte stellten wir uns einer äußerst qualifizierten Fachjury und dementsprechend groß war die Aufregung. Auf was würden die “Judicators” Wert legen? Wie gut sind die anderen Chöre?

Die Bewertung war dann ausgesprochen erfreulich und wir erreichten den 2. Platz.

Die erste Hürde war geschafft und der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Bangor ist eine schöne, kleine Stadt direkt am Meer und wir haben sogar Robben gesehen.

Bangor4

Um 19.00 Uhr begann der große Gala-Abend mit der “Light Entertainment Section” und dem “Open Choral” Bewerb. Wir waren jeweils als letzte dran und schwer beeindruckt von den Darbietungen der anderen, meist riesigen Chöre.

Nichts desto trotz gelang es uns mit Lockerheit, unserem überzeugenden, frischen Auftreten und dem homogenen Chorklang zu punkten.

Und mit einem Satz springen alle von den Stühlen! Völlig überraschend und unerwartet für uns wurden wir bei beiden Bewerben ebenfalls mit dem 2. Platz belohnt und zusätzlich zum besten ausländischen Chor gekürt. Die ehrliche Freude der anderen Chöre und das “well done, fluhar” von allen Seiten war für uns ein zusätzlicher
Höhepunkt und ein echtes Zeichen, dass es bei solchen Wettbewerben um die Musik und nicht um die Konkurrenz gehen soll. Das war nicht zuletzt der Organisation und dem Feingefühl der Fachjury zuzuschreiben.

Whiskey für alle… gab’s dann noch in unserer Unterkunft und an dieser Stelle endet der Bericht besser! Danke allen, die uns bei unserem großen Abenteuer unterstützt haben. Wir sind sehr stolz, dass wir Bregenz, die Vorarlberger Chorszene und uns so toll präsentieren konnten.

Ein gelungener Tag, mit vielen Eindrücken und Erlebnissen!